Nivea: Body Mousse [Werbung]

20180328_175859Vor zweieinhalb Wochen kam bei uns ein prallgefülltes Paket von Nivea an. Ich darf nämlich die neue Body Mousse in den Sorten „Tiefenpflege Serum und Sheabutter“ und „Tiefenpflege Serum und Mandelöl“ testen. Ich bin ja schon großer Fan von den Mousse-Pflegeduschen, daher habe ich mich über die Testzusage extrem gefreut.

Die Body Mousse „Tiefenpflege Serum und Mandelöl“ verspricht 48 Stunden reichhaltige Pflege und die Body Mousse „Tiefenpflege Serum und Shea-Butter“ 48 Stunden samtweiche Pflege. Beide Body Mousses gehören zu den klassischen Sorten und sind daher auch im klassischen Nivea-Blautönen gehalten.

Zur Anwendung:
Man soll die Sprühdose zunächst vor dem Gebrauch gut schütteln, dann die Mousse entnehmen und sich anschließend mit der Body Mousse eincremen. Soweit so gut. Der Praxistest war dann aber doch sehr abenteuerlich. Sowohl bei mir als auch bei Bekannten und Freunden schoss die Mousse bei den ersten Versuchen nur so aus der Dose, spritzte zum Teil in alle Richtungen und man hätte mit der Menge zwei-drei weitere Leute eincremen können.20180408_151728
Mittlerweile komme ich mit der Sprühdose aber ganz gut zurecht, nur mit dem Dosieren ist es schwieriger als bei Aufschraubdöschen oder bei Tuben, aus denen man durch Draufdrücken die Creme entnimmt.
Da der Behälter unter Druck steht, läuft immer ein wenig Mousse nach und sammelt sich im Deckel. Solange man den Deckel nicht verliert, ist das ja nicht weiter schlimm, wenn er aber mal wegkommen sollte, ist es für alle doof, die zum Beispiel wie ich die Body Mousse in der Sporttasche mitnehmen, um sich nach dem Duschen in der Sporthalle/im Fitnessstudio einzucremen.

Die Mousse an sich ist aber von der Konsistenz herrlich. Richtig schön fluffig und zum Wohlfühlen. Sie lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und duftet super angenehm – wie für die klassischen Sorten von Nivea typisch, 20180408_151908eher dezent aber wirklich gut.

Ich bin der Meinung, dass das Pflegegefühl nicht ganz so lange anhält, aber meine leicht trockenen Stellen sind trotzdem weg, was ganz klar für die Body Mousse spricht. Scheinbar wird die Haut gut versorgt, auch wenn sie sich nach ein paar Stunden nicht mehr so gepflegt anfühlt. Zu dem Pflegeversprechen von 48 Stunden kann ich nicht viel sagen, weil ich jeden Tag duschen gehe und mich dann erneut eincreme.

Trotz kleinerer Kritikpunkte bin ich mit der Nivea Body Mousse sehr zufrieden, da sie wirklich schnell einzieht, herrlich riecht und mit der fluffig-weichen Konsistenz angenehme Wohlfühlmomente beschert

Neben den klassischen Varianten gibt es übrigens noch zwei fruchtige Special Editions: Zum einen „Cucumber Touch + Matcha Tea“ und zum anderen „Wild Raspberry + White Tea“.

Advertisements

Durch Produkttests lieben gelernt

Wer jetzt die Liebesgeschichte von mir und meiner besseren Hälfte erwartet, den muss ich leider enttäuschen – mein Mann und ich kennen uns schon lange bevor wir uns mit Produkttests beschäftigt haben. Nein, heute geht es um Testprodukte, die wir lieben gelernt haben. Wir lassen sozusagen die Produkttestjahre Revue passieren.IMG_0572 - Kopie

Ich wurde damals durch eine Freundin von der Uni auf Produkttesting aufmerksam. Sie hatte mich bei einem Produkttest eingebunden und in einem der Gespräche von trnd erzählt und gefragt, ob ich nicht auch Interesse hätte. Ich war Feuer und Flamme und nachdem ich sie noch ein bisschen ausgequetscht hatte, meldete ich mich bei trnd an. Das sollte der Beginn meiner „Produkttestkarriere“ werden – ein Hobby, das ich nicht mehr missen möchte.

Mein Mann kam später dann dazu. Er hatte mich vorher häufig bei meinen Produkttests unterstützt, aber irgendwann wollte er mehr. Nicht nur mittesten, sondern auch mal ein eigenes Projekt haben. Er war angefixt, er wollte selber die Spannung erleben, sich bei einem Produkttest zu bewerben und mitzufiebern, ob man angenommen wurde. Mit Freunden und Verwandten über neue Produkte reden und ihnen mit Pröbchen eine Freude bereiten.

Mittlerweile sind wir seit mehreren Jahren dabei und haben einige Produkte und Marken kennen- oder auch lieben gelernt. So einige Produkte haben wir fest in unseren Alltag integriert und kaufen sie regelmäßig nach.IMG_0584 - Kopie

Ein Produkt wäre z.B. die blend-a-med / Oral-B Pro-Expert Zahnpasta. Ich hatte früher immer die gleiche Zahnpasta, ohne den Produkttest über for-me hätte ich die Pro-Expert vermutlich nie kennengelernt und sie wäre nie fester Bestandteil meiner Einkaufsliste geworden.

Meistens kennt man die Marken ja schon, von denen man die neuen Produkte testen darf, aber manchmal lernt man auch eine Marke neu kennen. Wir kannten beispielweise Fairy und Original Source vor dem Produkttest überhaupt nicht und sind so auf die Marke und auf dessen Produkte neugierig geworden. Aber das ist es, was Produkttests so wunderbar macht: Dass man neue Marken und neue Produkte kennenlernen darf und dass man Schätze kennenlernt, die man vielleicht sonst nie gekauft hätte.

Technische Geräte muss man natürlich nicht ständig nachkaufen, aber wenn sie IMG_0577 - Kopieuns überzeugt haben, dann empfehlen wir sie gerne weiter. Eine Cousine hat sich nach der Geburt ihres Sohnes zum Beispiel den AEG UltraSilencer gekauft, nachdem sie sich den Staubsauger mal geliehen hat und von der geringen Lautstärke überzeugt war.
Bei Neuanschaffungen greifen wir aber auch lieber auf Marken zurück, mit denen wir bisher gute Erfahrungen gemacht haben. So habe ich mir ebenfalls die elektrische Oral-B Zahnbürste gekauft, weil ich sie bei meinem Mann mitgetestet habe und begeistert von dem Putzergebnis war.

Es wurden jetzt nicht alle Produkte erwähnt bzw. gezeigt, die wir lieben gelernt haben. Manche haben wir im Moment aufgebraucht und noch nicht wieder nachgekauft. Außerdem haben wir nur eine Auswahl an Produkten einer Marke genommen, weil die Fotos sonst zu überladen gewirkt hätten. Von Nivea zum Beispiel kaufe ich die verschiedensten Artikel immer wieder, z.B. auch die Nivea Creme Care Intensive Pflege oder das Nivea Men After Shave Balsam. Oder von Original Source kaufe ich nicht nur die Sorte „Lemon & Tea Tree“ sondern zum Beispiel auch die Sorte „Lime“ und ich lerne unheimlich gerne auch die neuen Sorten und die Limited Editions kennen.

So, das war es auch schon mit unserem Bericht „Durch Produkttests lieben gelernt“. Wir freuen uns auf weitere Produkte, die wir hoffentlich kennen- und lieben lernen

NIVEA Seiden-Mousse Creme Care

Kennt Ihr die Bilder zum Beispiel aus Zeichentrickfilme, auf denen Götter auf fluffigen Wolken liegen? Wenn ich die NIVEA Seiden-Mousse Pflegedusche auf meine Hand sprühe und mit der anderen Hand den Schaum berühre, stelle ich mir immer vor, dass sich so die besagten Wolken anfühlen. Wenn die Wolken dann auch noch so duften, wie das NIVEA Seiden-Mousse, dann würde ich die Wolke nie wieder verlassen wollen. Weiterlesen