Vernel: Suprême Perfume Pearls [Werbung]

Wir durften die letzten Wochen über Henkel Lifetimes das neue Wäscheparfüm von Vernel testen. Zum Testen haben wir die Sorte Suprême Perfume Pearls „Magic Affair“ bekommen. Es gibt außerdem noch die Sorten „Fresh Joy“ und „Blooming Fantasy“.

Der Duft des „Magic Affair“ weiß tatsächlich zu verzaubern. Die Kombination aus italienischer Pflaume, Schwertlilie, bulgarische Rose, arabische Jasmin, Süßgras und Papyrus riecht sehr, sehr gut und setzt sich von dem typischen Frische-Duft der Waschmittel ab.

Die Anwendung ist kinderleicht. Man dosiert IMG_3730 - Kopiedie Menge nach eigenem Geschmack bzw. gewünschter Intensität. Das Käppchen dient dabei als Dosierhilfe. Die Perlen gibt man in die noch leere Waschtrommel, gibt dann die Wäsche hinzu und startet wie gewohnt den Waschgang.

Da der Duft in der Verpackung sehr intensiv ist, hatte ich gehofft, dass der Duft schon bei geringer Dosierung wahrzunehmen ist.
Da ist leider der Haken. Bei geringer Dosierung überwiegt der Duft des Waschmittels (wobei es hier vermutlich darauf ankommt, welches Waschmittel man benutzt). Dementsprechend muss ich für einen Waschgang 2-3 Kappen der Wäscheperlen verwenden, wodurch das Wäscheparfüm schnell aufgebraucht ist.

Bei entsprechender Dosierung riecht die IMG_3725 - KopieWäsche nach dem Waschen aber auch herrlich nach dem Wäscheparfüm. Wir testen die Vernel Parfume Pearls seit knapp 5 Wochen, daher können wir nicht beurteilen, ob der Duft bis zu 20 Wochen anhält, aber nach fünf Wochen riecht die Wäsche immer noch nach dem Wäscheparfüm, wenn auch ein wenig schwächer als noch zu Anfang.

Eine Flasche des Vernel Wäscheparfüms enthält 260g und kostet ~5,45€. Wir sind deswegen dazu übergangen, die Duftperlen nur für Bettwäsche und Handtücher zu benutzen, da sie uns für die alltägliche Wäsche dann doch zu teuer sind bzw. dann auch zu schnell aufgebraucht sind.

Fazit:

Das Vernel Wäscheparfüm verleiht der Wäsche einen besonderen Duft, ist aber unter Umständen nicht sehr ergiebig und halt recht teuer. Unsere Meinung ist daher eher: „kann man haben, muss man aber nicht.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s