Iglo Gerührt & Verführt Gerichte

Wir durften über trnd die neuen Gerührt & Verführt Nudel- und Reisgerichte von iglo testen.

Es gibt sechs italienische Pastagerichte:

  • Tagliatelle ai Funghi Porcini (mit Champignons und Steinpilzen)
  • Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio (Tortelloni aus Ricotta und Spinat mit Käse-Sahne-Sauce, Karotten und Broccoli)
  • Pappardelle alla Bolognese (mit Bolognese Sauce)
  • Rigatoni alla Carbonara (mit Speck und Sahne-Sauce)
  • Penne all‘ Arrabbiata (mit Auberginen, Paprika und Tomatensauce)
  • Penne con Spinaci e Pomodoro (mit Spinat und Tomate)

Und zwei asiatische Reisgerichte:

  • Thai Hühnchen mit Basmati-Reis (Hähnchenbrust, Paprik und Kokusnuss-Chili-Sauce)
  • Indisches Curry mit Hühnchen (Basmati-Reis, Hähnchenbrust, Erbsen, Spinat und Curry-Kokosnuss-Sauce)

Da die Gerichte tiefgekühlt sind, haben wir die Gerichte selbst gekauft. Leider waren viele Gerichte vergriffen, dabei haben wir in drei verschiedenen REWE, einem EDEKA und einem real Ausschau gehalten. Wir konnten zumindest die Tagliatelle ai Funghi Porcini, Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio und Pappardelle alla Bolognese testen. Die Reisgerichte haben wir uns gespart, nachdem ich in der Community häufig gelesen habe, dass die Gerichte „seifig“ schmecken.

Die Zubereitung:

Packungsinhalt unaufgetaut mit einer auf das jeweilige Gericht angepasste Anzahl von Esslöffeln Wasser in eine kalte, beschichtete Pfanne geben. Bei starker Hitze unter mehrmaligem Rühren zum Kochen bringen und dann bei mäßiger Hitze ca. 4-5 Minuten weiterköcheln, bis die gewünschte Saucenkonsistenz erreicht ist.

Es klingt simpel, es ist simpel und man hat innerhalb von 10 Minuten ein fertiges Gericht vor sich stehen.

Die Größe:

Die 1-Portionspackung umfasst bei den Pastagerichten 350g. Das reicht leider nicht, um richtig satt zu werden – und ich bin jetzt auch kein Vielfraß, das erst nach fünf Schweinehaxen satt ist. Das ist auch ein großer Kritikpunkt bei meinen Mittestern, alle fanden die Portion zu klein.

Die Zutaten:

Mit den Zutaten bin ich eigentlich zufrieden. Zum Beispiel muss man bei den Tagliatelle ai Funghi Porcini nicht erst mit einer Lupe nach den Champignons oder Steinpilzen suchen und auch die Möhren und der Broccoli bei den Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio sind in großer Zahl vorhanden. Leider gab es dafür nur ca. 12 Tortelloni (jaaa, wir haben nachgezählt, weil wir von der Portionsgröße etwas enttäuscht waren).

[Zutatenliste der Pappardelle alla Bolognese: Bolognese-Sauce (55%) (Tomatenmark (25%), Wasser, Rinderhack (19,8%), Zwiebeln, Mozzarella (7,5%), Karotten, Rotwein, Sonnenblumenöl, Sellerie, Stärke, natives Olivenöl extra, Salz, Zucker, Knoblauch, Kräuter, Gewürze), frische Pappardelle Nudeln (45%) (Hartweizengriess, Ei, Wasser, Sonnenblumenöl, Salz).

Nährwerte der Pappardelle alla Bolognese: Brennwerte 2710kJ / 645 kcal pro 350g, Fett 25g, davon gesättigte Fettsäuren 6,7g, Kohlenhydrate 74g, davon Zucker 6,7g, Ballaststoffe 8,4g, Eiweiß 17g und Salz 2,8g.]

Der Geschmack:

Die Nudeln sind gut, nicht zerkocht und die anderen Zutaten und die Saucen haben Geschmack. Von meinen fünf Mittestern haben aber vier nachgewürzt. Das haben wir aber nicht als schlimm empfunden, weil man ja besser nachwürzen kann, als dass man die Gerichte zu würzig findet. Insgesamt kam der Geschmack bei allen gut an.

IMG_5621

Fazit:

Von den Zutaten und vom Geschmack her sind die drei probierten Gerichte gut, aber bei mir und meinen Mittestern ist der Preis von 2,99€ für eine Portion, die einen noch nicht mal sättigt, sauer aufgestoßen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s